Keyword Recherche mit dem SEO DIVER

Lange Zeit habe ich damals an der Entwicklung des SEO DIVERs mitwirken dürfen und ich halte ihn auch heute noch immer für eines der besten SEO-Tools auf dem Markt – insbesondere für die Keyword-Recherche – eine der wichtigsten Aufgaben in der Suchmaschinenoptimierung – wie ich glaube.

Heute möchte ich einmal einen kurzen(!) Überblick über die vielen Keyword Tools der SEO DIVER Toolbox geben, die ich selbst wirklich gerne für meine Recherchen nutze. In den Folgebeiträgen werde ich dann die weiteren Möglichkeiten und Herangehensweisen mit diesen Tools näher erläutern.

keyword-menüDerzeit finden sich im SEO DIVER ganze 6 Tools, die bei der Keywordrecherche unterstützen können, sowie eine Keyword-API.
Keyword Schnellabfrage (Fast Search)
Keyword Recherche (klassisch mit Extrainfos)
– Keyword Trends (in den letzten Tagen/Wochen hochgefragte Keywords)
Keyword Horoskop (ähnlich “Trends” allerdings eine Vorhersage was wohl denmnächst gesucht werden wird)
Keyword Projekte (Zusammenstellen und Export eigener Keywordlisten)
– Suchtrichter (Suchpfade nachempfinden)

Die Keyword Schnellabfrage …
keyword-schnell-abfrage… bietet was der Name bereits sagt: eine schnelle Möglichkeit nach Keywords zu recherchieren, wie man es bereits aus der Keyword-Datenbank.de vom Stefan Fischerländer kannte, die später in den SEO DIVER integriert wurde.

Eines oder gleich mehrere Keywords eingeben und eine Liste an Keywords inklusive Suchvolumen zurückerhalten. Diese Abfrage funktioniert relativ flott und ist somit oft mein erster Schritt mir einen Überblick über eine Keywordlandschaft zu verschaffen.

Die Keyword-Recherche …
keyword recherche… bietet klassische Filtermöglichkeiten wie “weitgehend passend” (das gesuchte Keyword kann innerhalb von Worten vorkommen wie “spiel” in “kinderspielzeug”), exakt passend (das gesuchte Keyword muss innerhalb der Ergebnis Keys als eigenständiges Wort vorkommen wie “spiel des lebens”), weitgehend/exakt passend Wortanfang/ende (das gesuchte Key befindet sich in den Ergebnis-Keys vorne bzw. hinten) …

Natürlich findet sich das Suchvolumen zu den Keywords, aber auch weitere Informationen, ob man in den Google-Serps mit “Oneboxes” rechnen muss (Bilder, Videos, News, …).

Neu hinzugekommen sind Hinweise auf den Optimierungs-Schwierigkeitsgrad – eine tolle Idee, auf die ich in dem ausführlicheren Beitrag eingehen werde.

Die Keyword Trends …
keyword trends… sind was der Name schon sagt: Aktuelle “trending” Keywords. Also Keywords, welche gerade jetzt ein ungewöhnlich hohes Suchvolumen aufzeigen.

Dabei kann es sich um ganz normale saisonale Keywords handeln, aber auch um aktuelle/einmalige Events oder Ereignisse, die das Interesse von Suchmaschinenusern derzeit prägen.

Es gibt eine Filtermöglichkeit nach Themengebieten und man kann in der Vergangenheit zurückgehen, um zu sehen was letzten Monat, vor einigen Monaten, … “trendy” war in der Suche.

Dieses Tool ist leider nur für den Suchmarkt “Deutschland” verfügbar.

Das Keyword-Horoskop …
keyword horoskop… dagegen versucht über die Analyse von Trending-Keywords aus den vergangenen Jahren eine Vorhersage zu treffen über wahrscheinlich in den kommenden 3 Monaten gesuchten Keywords.

Ein unglaublich gutes Tool für Online-Redaktionen, die ihre Beiträge für die nächste Zeit planen und dabei den Bedarf der User abdecken möchten.

Ein unverzichtbarer Blick in die Zukunft für Websites, die stets aktuelle Inhalte bringen müssen 😉

Die Keyword Projekte …
keyword projekte… sind Deine eigenen Projekte, in denen Du aus allen anderen Tools Keywords sammeln kannst. Es handelt sich hierbei quasi um Deine Recherchen, die Du in den sogenannten Projekten zusammenführst, um sie später exportieren zu können.

Als “Keyword-Datenbank.de”-Nutzer wird man dieses Feature sicherlich noch gut kennen und zu schätzen wissen.

Suchtrichter …
suchtrichter… sind ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der SEO DIVER Keyword Recherche Tools. Mit Hilfe von Suchtrichtern lassen sich typische Suchpfade (Searchfunnels) nachempfinden.

Die Such-Trichter können also z.B. helfen Keywords zu finden, die nicht ganz vorne im Suchprozess des Users sitzen, sondern viel näher an der eigentlichen Conversion.

Statt wild drauf los Longtail-Keywords zu generieren oder zu finden könnte man gleich auf die Keywords optimieren, die im Suchprozess vieler User an zweiter oder dritter Stelle kommen.

OK, das war die (wirklich) kurze Vorstellung der Tools … in der nächsten Zeit werde ich nun die einzelnen Tools im Detail vorstellen.

Ich freue mich auf konkrete Fragen hier in den Kommentaren, damit ich in der Vorstellung darauf eingehen kann.

Deine / Ihre Meinung zu...

Name und E-Mail Adresse sind nötig. Die E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.